Martina Nave

Shiatsu-Praktikerin

Tief berührt durch Shiatsu ...

Methoden

Shiatsu (Zen-Shiatsu), Multidimensionales Shiatsu, Krisenbegleitung

Angebot

 

Tief berührt durch Shiatsu ...

Ich gebe Shiatsu-Behandlungen auf der Liege, dem Behandlungsstuhl oder dem Fouton am Boden.

Sie haben die Wahl zwischen zwei schönen Räumen:

  • dem naturnahen Shiatsu-Raum in Etzenborn (ca. 22 km von Göttingen, 12 km von Duderstadt und Heiligenstadt)
  • einem Praxisgemeinschaftsraum in der Göttinger Innenstadt mit ruhiger Innenhoflage (Gotmarstraße 3; 5 Minuten vom Hauptbahnhof)

 

Was ist Shiatsu?

Beim Shiatsu (Japanisches Wort für "Fingerdruck") dienen einfache, tiefenwirksame Berührungen der Lösung von Verspannungen. Auf angenehme Weise werden (manchmal ungeahnte!) Verbindungen im Körper spürbar. Vielfältige Druck- und Dehntechniken an Meridianen und Gelenken geben neue Impulse und sorgen für freien Energiefluss, Vitalität und Präsenz. Die Behandlungen sind immer individuell ausgerichtet und fördern Entspannungsfähigkeit, Gelassenheit, Stärkung des Imunsystems, Körperwahrnehmung und Krisenbewältigung.

Warum multidimensionales Shiatsu?

Das multidimensionale Shiatsu geht noch einen Schritt weiter und bezieht die feiner schwingenden Strukturen mit ein, die sich auch außerhalb des physischen Körpers befinden. Der Mensch wird als himmlisches und irdisches Wesen gesehen. Es ist nicht Zweck der Behandlung etwas zu reparieren, sondern die umfassenden Energien aufzuzeigen: das eigene Potenzial und die eigene kosmische Verbindung. Dieses zu spüren, kann sich positiv auf alle Aspekte des menschlichen Seins auswirken, also auch auf die Ebene körperlicher Beschwerden. Der physische Körper steht im Mittelpunkt und wird weiterhin deutlich und tief berührt. Zusätzlich werden durch das von Pauline Sasaki entwickelte multidimensionale Shiatsu die energetischen Körper, Chakren und Lichtinformationen kosmischen Ursprungs aufgerufen. Empfindungen von Ausdehnung, Weite, Licht, Liebe, Lebendigkeit und Einbindung in größere Zusammenhänge stellen sich ein.

Multidimensionales Shiatsu wird bevorzugt auf einer Behandlungsliege und nicht auf dem Boden gegeben. Dies unterstreicht die neue Form der Erdung durch Shiatsu. Erdung heißt in diesem Sinne, sich in einer schnell wechselnden Umgebung immer wieder selbst organisieren und orientieren zu können - aufgehoben im Licht.

 

 

 

Berufliche Qualifikation und Weiterbildungen

 

Ethnologin, Soziologin, Gesundheitsberaterin

seit mehr als 20 Jahren auf dem "Shiatsu-Weg":

Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin am ESI (Europäisches Shiatsu-Institut), GSD-Anerkennung

Weiterbildungsschwerpunkte "Seelische Prozesse und Krisenbegleitung"

Multidimensionale Energiearbeit nach Pauline Sasaki, Brigitte Ladwig (ESI Münster) und Helmut Bräuer (Körperschule Allgäu)